Eine Übersicht über alle Publikationen am Profilbereich Osteuropa finden Sie in der zentral verwalteten Forschungsdatenbank. DIese lässt sich sowohl nach Personen als auch nach Fachbereichen und Departementen durchsuchen.

Ausserdem finden Sie hier die wichtigsten aktuellen Veröffentlichungen von Mitarbeitenden am Profilbereich.

RSS

llökj

/ Forschung

Neue Dostoevskij-Biographie von Prof. em. Andreas Guski erschienen

Mit der ersten deutschsprachigen Dostoevskij-Biographie seit einem Vierteljahrhundert legt der langjährige Lehrstuhlinhaber des Slavischen Seminar Basel einen wichtigen Beitrag zur Erforschung des russischen Klassikers vor.
OEG

/ Forschung

Elisabeth Janik-Freis als Mitherausgeberin der Publikation: Galizien in Bewegung. Wahrnehmungen – Begegnungen – Verflechtungen

Das österreichische Galizien und sein bewegendes Nachleben in (trans-)nationaler und interdisziplinärer Perspektive
OEG

/ Forschung

Habilitationsschrift Jörn Happel: Der Ost-Experte. Gustav Hilger – Diplomat im Zeitalter der Extreme.

Vermittler zwischen Deutschland und der Sowjetunion, Referent für den Nationalsozialismus, Experte im Dienste der USA und Konsultant in der Bundesrepublik.
safas

/ Forschung

Klingende Sowjetmoderne. Eine Musik- und Gesellschaftsgeschichte des Spätsozialismus

Frisch vom Druck ist nun die Dissertationsschrift von Boris Belge erschienen

/ Forschung

Neuerscheinung - Thomas Grob: Russische Postromantik

Baron Brambeus und die Spaltungen romantischer Autorschaft

/ Forschung

Rolf Wörsdörfer: Vom "Westfälischen Slowenen" zum "Gastarbeiter"

Slowenische Deutschland-Migration im 19. und 20. Jahrhundert. Vom ›Westfälischen Slowenen‹ im Ruhrgebiet zum Automobilarbeiter in Bayern.

/ Forschung

Heiko Haumann: Die Akte Zilli Reichmann - Zur Geschichte der Sinti im 20. Jahrhundert

Heiko Haumann beschreibt in ›Die Akte Zilli Reichmann‹ Lebenswelten und Kultur der Sinti anhand zahlreicher persönlicher Berichte.